Fidel

Solidarität mit dem sozialistischen Kuba!

Spendenaufruf für das Studienzentrum Fidel Castro

 

In Havanna wird ein Studienzentrum errichtet, das dem Leben und dem Werk von Fidel Castro gewidmet ist.

Fidel hat sein Land und die Welt verändert. Er war zugleich Visionär, pragmatischer Revolutionär, Stratege und Staatsmann. Fidel verzichtete auf eine Karriere als Jurist, entschied sich für den Guerillakrieg und stürzte mit seiner Rebellenarmee 1958/1959 den korrupten Diktator Batista.

Auf der Weltbühne wurde er zur Stimme der nicht paktgebundenen Länder, unterstützte auch militärisch den Kampf gegen das Apartheid-Regime in Südafrika und entsandte Pädagogen und Mediziner in die entlegensten Teile der Welt. Unverändert aktuell bleibt seine Vision einer gerechteren Gesellschaft, so der → Kuba-Experte Volker Hermsdorf in seinem Buch über Fidel Castro.

In Absprache mit dem Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Kubas unterstützt die DKP den Aufbau dieser Einrichtung und ehrt damit diesen großen Revolutionär und Internationalisten.

 

Wir bitten um Spenden für das Studienzentrum Fidel Castro auf das Konto des Parteivorstands der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) bei der GLS-Bank | BIC: GENODEM1GLS | IBAN: DE63 4306 0967 4002 4875 01

Oder den Spendenflyer (PDF, 2.81 MB) ausdrucken und per Post an die DKP senden

– per PayPal spenden



– das Kontaktformular verwenden

    ab dem

    monatlichdreimonatlichjährlich

    per Überweisungper Einzug














    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

    Die Hälfte zahlt das Finanzamt

    Spenden an politische Parteien können bei der jährlichen Steuererklärung angegeben werden. Dafür brauchst Du eine entsprechende Spendenbescheinigung, die Dir die DKP ausstellt und zusendet. Diese kannst Du Deiner Steuererklärung beilegen und erhältst bis zu einer gewissen Höhe die Hälfte Deines gespendeten Betrags vom Finanzamt zurück.

    Hintergrund

    Nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) sind Zuwendungen von natürlichen Personen (Spenden, Mandatsträger- und Mitgliedsbeiträge) an politische Parteien wie folgt steuerlich abzugsfähig:

     

    Zuwendungen bis zu einer Höhe von 1.650,- €, bei zusammen veranlagten Ehegatten 3.300,- € jährlich, werden nach dem EStG § 34 g berücksichtigt, indem 50% des zugewendeten Betrages, d.h. max. 825,- € bzw. 1.650,- €, von der Steuerschuld abgezogen werden.

     

    Außerdem sind Zuwendungen an politische Parteien bis zu einer Höhe von 1.650,- € bzw. 3.300,- € nach dem EStG § 10 b Absatz 2 steuerlich abzugsfähig.

     

    Sie können als Sonderausgaben geltend gemacht werden,
    soweit für sie nicht eine Steuerermäßigung nach § 34 g gewährt worden ist.